Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 20. November 2010

Wenn der Dschihadist zweimal klingelt, dann ruft er wiederholt beim BKA an. Und erzählt, dass seine Kollegen vor haben, im Reichstag ein Blutbad anzurichten. Und schon herrscht höchste Sicherheitsstufe. Um Schrecken zu verbreiten, langt es also, einen Telefonhörer in die Hand zu nehmen.

Reichstagsattentate haben ja Tradition in Deutschland. Leider sind sie rein historisch vorbelastet und befeuern nur Verschwörungstheorien. Da hätte sich der Islamist vielleicht etwas mehr einlesen sollen in die Geschichte. Es ist halt doch immer wieder ein Bildungproblem.

Bald wird der erste Politiker fordern, dass die 120 namentlich bekannten „Gefährder“ sicherheitshalber, zwangsweise und präventiv im Reichstag einquartiert werden sollten.

Read Full Post »