Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 15. September 2010

„Wir müssen leider draußen bleiben“ – hieß es für den CDU-Umweltminister, als seine Chefin den Atomkompromist mit den Brennstabfuzzies ausgemauschelt hat. Eine Farce.

Es sei ja auch „nicht um Sicherheitsfragen, sondern um die Abschöpfung der Gewinne durch Laufzeitverlängerungen gegangen“, sagt er. Das heißt: Wenn es um Geld geht, spielt Sicherheit für die Kanzlerin eine eher atomare Rolle. Schon faszinierend, wie Röttgen zurzeit durch bedeutungsvolles Nichtssagen die umweltpolitischen weißen Flecken auf der konservativen Landkarte markiert.

Bestimmt hat die Merkel im Kanzleramt für ihn eine Spielecke eingerichtet, um ihn zu beschäftigen, während die Erwachsenen in die diversen Lobbyärsche einsteigen. Da darf er dann grüne Mantras ausmalen, das Bilderbuch „Unsere Erde“ betatschen und mit Playmobilmännchen einen Castortransport nachspielen. Und dann holt Mutti ihn ab und bringt ihn ins Bett.

Werbeanzeigen

Read Full Post »