Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 22. August 2010

Ist ne schöne, große Anzeige geworden, der „Energiepolitische Appell“ der vier großen Energiekonzerne und ihrer Atombusenfreunde. Ganzseitig, fast möchte man sagen: einseitig.

Unterzeichnet haben die üblichen INSM-ler und auch die Rechtsabbieger der SPD, Clement und Schily. Josef Ackermann (Atomgeld), Werner Bahlsen (Atomkekse) und Oliver Bierhoff (Atomfußball) sind auch dabei. Gut, dass Bierhoff als Fußballmanager prinzipiell für verlängerte „Laufzeiten“ ist, versteh ich irgendwie.

Der Appell richtet sich an „die politisch Verantwortlichen“, das ist ein Euphemismus für „Angie, du treulose Tomate“. Man bittet um ein „ausgewogenes energiepolitisches Gesamtkonzept“, weil Solarenergie so teuer ist und AKWs ja fast geschenkt. In der Überschrift fordern die Strahlemänner (ja, sie haben keine einzige Frau gefunden!) „Mut und Realismus“. Nicht am Verhandlungstisch, sondern in Anzeigen.

Wäre die Kanzlerin mutig und realistisch, würde sie im Gegenzug mit einer Traueranzeige antworten. Für das leider viel zu früh von uns gegangene Demokratieverständnis der Energiekonzerne.

Werbeanzeigen

Read Full Post »