Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 7. August 2010

Jahrelang hat uns die Politik aktiv unterstützt, wenn es darum ging, auf der Straße Fußball zu schauen, Fahnen zu schwenken oder auch mal Techno zu tanzen. Straße ist Party, das war die Message. Brot und Spiele, das hieß Hartz-IV und Public Viewing.

Jetzt kehrt die Erinnerung zurück an das, was auf Straßen noch mehr Sinn macht als Autofahren und Feiern: das Demonstrieren. In Stuttgart stehen Hunderte von Schwaben auf der Straße, nicht weil Kehrwoche ist, sondern um gegen den in jeder Hinsicht unterirdischen Oettinger-Gedächtnis-Bahnhof zu protestieren. In Duisburg steht das Volk vorm Rathaus und übernimmt die Verantwortung, die sein OB wie eine Teflonpfanne an sich abgleiten lassen will.

Nicht nur der Berg ruft, auch die Straße lockt wieder mit ihrem wilden Aroma von rauem Asphalt und staubiger Abstimmung mit den Füßen. Und wenn jetzt im Herbst die Regierung ihr Kettensägen-Massaker im Gesundheitswesen startet und die Atomkraftwerke mit Laufzeiten-Extensions aufgehübscht werden, bis sie glühen, dann ruft die Straße uns entgegen: „Komm auf das totgesagte Pflaster und schau!“ Wir werden sehen!

Werbeanzeigen

Read Full Post »