Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 24. Juni 2010

In Riesa gibt es eine pfiffige Oberbürgermeisterin, die ist sogar von der CDU. Sie hat mit einer Mehrheit im Stadtrat durchgesetzt, dass die Mannheimer Straße, in der eine NPD-Landesgeschäftsstelle sowie mehrere Büros von Politikern dieser Partei ihren Sitz haben, umbenannt wird. Die Straße heißt jetzt „Geschwister-Scholl-Straße“.

Man wolle damit ein Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen, heißt es. Doll, dass die Nazis damit den Widerstand gegen Hitler im Briefkopf tragen müssen. Jetzt muss man nur gut aufpassen, dass sie sich kein Postfach zulegen mit der Zahlenfolge von Führers Geburtstag… Wichtig wäre noch, dass die „Geschwister-Scholl-Straße“ eine Vorfahrtsstraße ist oder wird, damit dort kein „Rechts vor Links“ gilt.

Da fällt mir ein, dass in Viernheim die „Anne-Frank-Straße“ eine kleine Sackgasse im Gewerbegebiet ist. Zwischen Kino und Mediamarkt stehen da ein paar Mülltonnen und mehr ist nicht. Da fragt man sich auch, wer sich da so viel Mühe gemacht hat, das Gedenken zu verstecken. Man muss ja schon froh sein, dass die Straße nicht irgendwo zwischen Kläranlage und Tierheim gelandet ist. Aber es kann ja nicht jedes Städtchen ein so glückliches Straßennamen-Händchen haben wie Riesa.

Werbeanzeigen

Read Full Post »