Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 14. Oktober 2009

In Baden-Württemberg haben bei der Bundestagswahl fast doppelt so viele Senioren abgestimmt wie junge Erwachsene. Erstens, weil es viele davon gibt und zweitens, weil sie brav wählen gehen, wenn man sie nett bittet. Das heißt: Die Generation 60+ ist wahlentscheidend. Das ist das, was Roman Herzog schon vor Jahren als “Rentnerdemokratie” bezeichnet hat und was einer der letzten Gründe dafür sein könnte, dass CDU und SPD sich noch immer als Volksparteien fühlen dürfen.

Die beiden profitieren nämlich überdurchschnittlich davon und rutschen quasi auf dem Seniorenticket in den Bundestag. Wo wird das hinführen? Zu immer größeren, augenfreundlichen Wahlzetteln? Zu Lifta-Treppenliften, die direkt bis an die Urne gleiten? Das politische Angebot ist jedenfalls schon sehr zahnlosenorientiert: Alles vorgekaut, aufgeweicht und ohne Biss, nach dem Motto “Mit den Dritten wählt man besser”. Und da versucht die SPD, sich personell zu verjüngen. Böser Fehler.

Read Full Post »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.