Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 23. September 2009

Neues aus dem Lobbykeller

Das ist ja eine echte Modeerscheinung dieses Jahr: dass allen möglichen Leuten Studien rausrutschen, die besser in der Schublade geblieben wären. Akute Schubladen-Inkontinenz. Und wie es so geht, muss man sich dann möglichst schnell distanzieren, nach dem Motto „Wer hat mir denn da in die Hose gemacht?“.

Guttenberg hatte eine marktradikale Studie nicht an sich halten können, Schavans Forschungsministerium war eine Studie zum Neubau von Atomkraftwerken ausgebüchst. Jetzt distanziert sich E.on von einem Papier der Atomlobby. Da steht drin, was man als AKW-Betreiber tun muss, um bald noch mehr von den Dingern betreiben können:

nebenher zur Deko Windräder aufstellen (geht ans Herz und macht sympathisch), Angst vorm Russen machen (dem Schänder unserer deutschen Versorgungssicherheit), die richtigen Journalisten einspannen (FAZ bis Handelsblatt) und die SPD unterwandern (neue Clements rekrutieren!).

Echte Kampagnen-Drecksäcke, diese Atomlobbyisten. Strategisch gut aufgestellt. Das Erschreckendste ist dabei für mich das Gefühl, dass solche Pläne funktionieren könnten. Wer mit dem Begleichen seiner Stromrechnung Leute nicht unterstützen will, die solche Papiere in Aufttrag geben, dem empfehle ich weiterhin beispielsweise die Firma „Lichtblick“.

Read Full Post »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.