Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 27. Februar 2009

Es gibt schon schöne Ausreden. Jetzt „entschuldigt“ sich der Pius-Hardliner Richard Williamson für seine Holocaustleugnerei mit der Begründung, diese seine Äußerung sei die eines „Nicht-Historikers, die er sich vor 20 Jahren aufgrund der damals verfügbaren Beweise gebildet“ habe. Lassen wir mal die Frage außer Acht, in welchem Kohlenkeller Williamson vor 20 Jahren gefangen war, um bloß nicht an bessere Beweise zu kommen.

Freuen wir uns auf weitere Eingeständnisse, die sich ergeben, wenn man ihn weiterhin zwingt, sich der Realität und Gegenwart anzunähern. Wird er sagen, die Behauptung, Frauen, die gut brennen, müssten wohl Hexen sein, sei die eines „Nicht-Frauenverstehers auf Basis der Informationen, die vor 350 Jahren zur Verfügung standen“. Und seine Vermutung, die Erde müsse eine Scheibe sein, sei die eines „Nicht-Irdischen auf Basis von 500 Jahre alten Erkenntnissen“. Wir Nicht-Kleriker auf dem Stand von 2008 wissen, was von ihm zu halten ist.

Read Full Post »