Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 18. Februar 2009

Daimler meldet einen dramatischen Gewinneinbruch von 2/3. Bei General Motors ist der Absatz um 49% eingebrochen. Die Welt hat anscheinend genug Autos. Oder findet mittlerweile keinen mehr, der ihr noch Autos finanziert. Jetzt, wo der Durchschnittsamerikaner endlich offiziell so pleite ist, wie er es vorher schon war, ohne es geahnt zu haben.

Nach der Finanzblase platzt die Autoblase. Mit ihr auch die Idee, dass bald selbst der letzte Chinese seinen sprichwörtlichen Sack Reis mit dem PKW statt mit dem Fahrrad transportiert. Autos sind wie Kartoffelchips: Wer einmal damit angefangen hat, kann nicht mehr aufhören. Weltweit schätzt man eine strukturelle Überkapazität von 20-30%, der Markt ist zur globalen Innenstadt geworden: Es gibt zu viele Autos, die Weltwirtschaft ist komplett zugeparkt.

Wenn wir jetzt mit staatlichem und (stattlichem) Geld die Autoindustrie retten, stellt sie Autos her, die man kaum los wird, es sei denn, man verkauft sie unter Wert. Die Abwrackprämie kann nur ein Anfang sein, bald wird der Staat Autos verschenken, um Arbeitsplätze zu erhalten. Und Parkhäuser bauen. Und den öffentlichen Personnennahverkehr einstellen.

Read Full Post »