Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. Januar 2009

In einem preisgekrönten Radio-Werbespot wendet sich die 5-jährige Virginia an den Umweltminister: „Ich habe in meinem Puppenhaus alle Glühbirnen durch Energiesparlampen ausgetauscht, Fenster mit Wärmeschutzverglasung eingebaut und eine lambdagesteuerte Pelletheizung installiert, die mit der Solaranlage auf dem Puppenhausdach funktioniert.“

Ich möchte nicht, dass 5-Jährige von Erwachsenen dazu missbraucht werden, nur zu ihrer eigenen umweltschützerischen Erregung Sachen auszusprechen wie „lambdagesteuerte Pelletheizung“.

Oder: Ich möchte dieser verzogenen Luxusgöre zurufen, dass beheizte und beleuchtete Puppenhäuser nicht zeitgemäß sind. Und dass ich für solche Nobelspielzeuge eine Verschrottungspauschale fordere. Geh und spiel mit den Pellets!

In einem Antwortspot hat der Umweltminister dann gesagt: „Ich hoffe, du hast das nicht alles von Taschengeld bezahlt, sondern dir von uns einen günstigen Kredit besorgt“. Da droht ja schon die nächste Mini-Subprime-Krise, wenn ganze Generationen von Ökovirginias künftig ihre kompletten Kinderzimmer auf Pump finanzieren. Wieder ein Politiker, der nichts dazugelernt hat.

Zum Schluss schlägt er der Göre vor, in 10 bis 20 Jahren sein Nachfolger zu werden. Das gibt Hoffnung. Gabriel will nicht für immer bleiben. Und er geht davon aus, dass es 2030 noch Umwelt gibt.

Werbeanzeigen

Read Full Post »