Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 12. Mai 2008

Mensch, war das ein schöner Zaun, damals beim G8-Gipfel in Heiligendamm. Millionenschwer, kilometerlang, eigentlich ein Kunstwerk, wie er da stolz und erhaben die Mächtigen der Welt (mit Strandkorb) von den Ohnmächtigen (mit Bono) abgetrennt hat. Christo war bestimmt neidisch („wollen sie direkt hier am Zaun demonstrieren, oder soll ich ihn einpacken?“). Allein für diesen herrlichen Zaun hat sich der Gipfel glatt gelohnt, er hat bei seinem Hersteller Arbeitsplätze geschaffen (also einen) und für Folgeaufträge gesorgt, es gibt ja viel einzuzäunen.

Der G8-Zaun war übrigens knapp kalkuliertes, sicherheitstechnisches Fast-Food, nur kostengünstig beschichtet, nicht langlebig, ein Sommer-Demo-Märchen, Abwehr und Zerfall, Stacheldraht und Vergänglichkeit, Klimaschutz und Vanitas. Um die EU-Grenzen vor Flüchtlingen zu schützen, braucht man Stabileres. Ein kleines Stück haben sie jetzt ordentlich verzinkt, „es soll in Heiligendamm ein Anlaufpunkt für Touristen werden“. Denen ein Tagesausflug zur Berliner Mauer zu weit wäre. Und da heißt es dann beim Knipsen: „Mutti, stell dich mal vor den Zaun und lächel fürs Klima!“. Viel Aufwand für nix, das war er, der G8-Gipfel.

Read Full Post »