Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 11. Mai 2008

Habe heute im Spiegel gelesen, wie „erst jüngst wieder erschreckende Zahlen des Allensbach Instituts für Demoskopie belegen“, dass nur 17% der Deutschen ihre Politiker für fähig und kompetent hielten und ganze 28% für verantwortungsbewusst. Mal abgesehen davon, dass „erst jüngst wieder“ als temporäre Angabe ähnlich konkret ist wie die qualitative Einstufung „fähig und kompetent“ und erst Recht mal davon abgesehen, dass derartige Umfragen von mir persönlich zu ebenfalls maximal 17% als fähig, kompetent und verantwortungsbewusst empfunden werden – 17% ist, verdammt noch mal, zu wenig.

Wenn nur 17% unserer Politiker ihren Job könnten, wären sie ihres Lebens nicht mehr sicher, dann wäre hier Bürgerkrieg. Das Militär, das Privatfernsehen, die Atomlobby, die Pharmakonzerne und der rechte Mob hätten schon lägst geputscht. Und Eva Herman wäre als Strohfrau die Präsidialkommandantöse. Jetzt sag nicht, dass es doch eigentlich genau so ist. Zu 17% fähig sind vielleicht die Kandidaten bei DSDS oder die von der Stiftung Warentest geprüften Hometrainer unter 50 Euro.

Komm: Grade wir Kabarettisten meckern gerne über Politiker, die zu blöd sind, sich ihre Diäten mal ausnahmsweise so diskret und juristisch sauber zu erhöhen, dass es keinen Aufschrei gibt. Ich würde mal großzügig schätzen:80% unseres politischen Personals sind fit für den Job, den sie da machen. Trotzdem machen sie Fehler und wissen es oft einfach nicht besser. Geschenkt. Unfehlbare Führer sind im Nachhinein auch selten kompetent-fähig-verantwortungsbewusst. Das Problem ist bloß, dass die restlichen 20% Prozent zu viel Einfluss haben.

Werbeanzeigen

Read Full Post »