Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 25. Oktober 2007

__________

Der durchgeknallte Gaga-Kolumnen-Möchtegern-Bukowksi der Bildzeitung, Franz Josef Wagner, hatte eine gute Woche. Erst schreib er: „Wir leben 2007. Eva Herman hat eine Familie beschrieben, die es nicht mehr gibt. Ich habe 18 Euro für dieses Buch bezahlt – wer gibt mir meine 18 Euro wieder?“. Ok, ein paar Sätze vorher heißt es „Wir leben in einer Patchwork-Family. Jeder hilft jedem. Beim Einzug, beim Auszug. Der Freund – Möbelpacker – gehört zur Familie.“. Da weiß man wieder, warum man nicht wollte, dass einem der Wagner an die Möbel packt.

Und jetzt das: Er hat über Kurt Beck nachgedacht und sein „Hinterwäldler-Deutsch“. Es klingt fast, als habe er sich ganz nach dem Motto Global-denken-lokal-sprechen in den Becksound verliebt, wenn er fleht: „Lieber Kurt Beck, bitte nuscheln sie weiter! Es ist das Deutsch der Provinz. Es ist die Sprache der Deutschen. Nuscheln sie weiter!“. Gemütliches In-den-Bart-Nuscheln. Das wird die Kanzlerin hoffentlich nie hinkriegen. Und wenn, möcht ich´s nicht sehen.

Vielleicht hat Wagner Recht: Der Deutsche will heimelig benuschelt werden. Er denkt ja auch gerne nuschelig. So ein tief emotionales Wohlfühlgrummeln, das sich warm übers Hirn legt wie fettes Essen auf die Hüften. Klartext ist einfach nicht schunkelkompatibel. Findet Wagner, der alte Nuschelsucher.

Read Full Post »