Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 14. Oktober 2007

__________

Da hatte ich mich schon vor ein paar Tagen drüber gewundert, warum die Bildzeitung so eine große Kampagne gegen Mindestlöhne bei der Post fährt, wo sie doch sonst jederzeit einen auf „Der kleine Mann wird vorne und hinten ausgenommen“ macht. Heute lese ich die Antwort: Der Springer-Konzern ist fett beteiligt am privaten Zustellerdienst „Pin Group“. Und der will natürlich sparen, also keinen Mindestlohn. Das beweist mal wieder: Bei Bild zählt der kleine Mann nur als Junkie, den man täglich gegen 50 Cent mit Stammtischstoff versorgt.

Also würde es mich nicht überraschen, wenn demnächst bei Bild das allgemeine Post-Bashing ausbricht. Mit Briefträgerwitzen, Beamtenscherzen und nackten Pin-Up-Blondinen, die jammern, dass es ihnen das gelbe Horn einfach nicht vernünftig besorgen kann. Oder die große „Hund hat Mann gar nicht gebissen“-Story über simulierende Postboten, die sich die Beweis-Bisse gegenseitig zugefügt haben. Oder Berichte über Skelettfunde von Kunden, die am Postschalter vor lauter Warten mumifiziert wurden. Und natürlich kostenlose Autoaufkleber mit dem Spruch „Ich bremse nur für private Briefzusteller!“.

Post ist Vertrauenssache. Wer würde einem Brief, der von Springer zugestellt wurde, noch ein Wort glauben wollen? Oder in Abwandlung eines Bild-Slogans: Jede Post braucht einen Ehrlichen, der sie austrägt!

Werbeanzeigen

Read Full Post »