Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. Oktober 2007

__________

Millionen Bahnfahrer kamen heute zur spät zur Arbeit, obwohl das Arbeitsgericht Chemnitz noch in der Nacht zumindest den Streik im Fern- und Güterverkehr untersagt hatte. Grund war der Notfallplan der Bundesbahn, für die das Ändern oder Anpassen eines Notfallplans offensichtlich so schwer ist, wie für einen Ozeandampfer das Rückwärts-Einparken. Von einem Bahnsprecher kam der schöne Satz: „Mit dem Notfallplan ist eine Planbarkeit für die Kunden gewährleistet worden“. Das klingt fast wie die Drohung „Wir haben einen Notfallplan und werden auch Gebrauch davon machen!“.

Sagt der Mehdorn zum Kunden: „Sie müssen jetzt sehr stark sein, es ist ein Notfallplan!“. Man kennt ja den Satz: „Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr“, seit heute gilt auch: „Wer solche Notfallpläne hat, braucht keine Kunden mehr“.

Die Bahn hätte sich ruhig ein Vorbild an Kurt Beck nehmen sollen, der hat gestern seinen Agenda-2010-Rücknahme-Plan als „Weiterentwicklung“ verkauft. Ich hätte gerne gesehen, wie Doc Mehdorn mit stolzgeschwellter Brust in die Kameras spricht: „Wir haben den Streik der GDL heute sehr schön weiterentwickelt.“. Aber so… wird das ja nie was mit der Privatisierung.

Werbeanzeigen

Read Full Post »