Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 2. Oktober 2007

__________

Billigfliegen, also ich meine jetzt nicht günstiges Fischfutter, sondern die beliebte Fortbewegungsart, Billigfliegen ist hässlich. Wer mit Ryan-Air fliegt, dumpt Löhne und kann dabei den Opfern noch direkt ins Gesicht schauen, weil sie ihn am Platz bedienen. Die Flugbegleiter dieser Firma müssen nämlich vor ihrem ersten Arbeitstag für Fortbildung und Uniform erst mal 2000 Euro hinlegen. Also bezahlen, um arbeiten zu dürfen. Unter besonders originellen Bedingungen. Als Arbeitszeit gilt da nur die reine Flugzeit, auch wenn du immer schon ewig vorher antanzen musst, das kennt man ja von Flughäfen, das ist wie beim Einchecken bevor du nach Malle fliegst. Nur mit dem Unterschied, dass dir der Urlaub bezahlt wird.

Wenn du als Ryan-Air Flugbegleiter in der Luft Hunger bekommst, darfst du dich zum Vorzugspreis aus der Bordküche bedienen, das heißt, das Essen kostet genau so viel wie für die Passagiere, der Vorteil besteht nur darin, dass du dafür kein Flugticket kaufen musst. Deshalb sagen mittlerweile viele ehemalige Flugbegleiter: „Du, ich hab aufgehört zu arbeiten, das kann ich mir einfach nicht mehr leisten“.

Read Full Post »