Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 27. September 2007

__________

Das wurde ja auch mal höchste Zeit: Die Stiftung Warentest hat Schulbücher getestet. Sie sind alle sehr brauchbar und zuverlässig. Wenn man sie braucht, um sie unter die Beine wackeliger Tische zu legen. Auch Briefmarken und Blätter kann man prima damit pressen. Lernen kann man damit eher nicht.

Auf jeder fünften Seite der Biobücher fanden sich schwerwiegende Fehler, zum Beispiel hat der Darm des Blauwals nur die fünffache Länge seines Körpers – und eben nicht die 56-fache. Das ist ein Unterschied, frag mal den Wal! Und Uhus fressen eigentlich keine Wölfe. Das ist wichtig, frag mal den Wolf! Jetzt sagt der Pädagoge: „Ist doch egal, was du lernst, Hauptsache du lernst, wie man lernt“. Und da regen sich die Besserwisser auf, dass bei Wikipedia soviel Schwachsinn zu finden ist…

Letzten Endes geht es um Vertrauen. Es kann doch nicht sein, dass die Antwort auf die Frage: „Und wozu brauch ich das später im Leben?“ immer öfter lautet: „Damit du feststellst, dass es nicht stimmt.“. Wenn ich mir schon Zahlen in die Birne haue wie den Tag des Sturzes von Erich Honecker (18.10.1989, laut Wikipedia…) oder um ein Wievielfaches Elektronenmikroskope vergrößern (laut Schulbuch 20.000-fach, laut Tagesschau.de aber 500.00-fach…), dann will ich mich gerade als Heranwachsender drauf verlassen können, dass es stimmt. Sonst kann ich doch auch einfach Pokemon spielen, bis die Experten sich geeinigt haben.

Read Full Post »