Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 19. September 2007

__________

Politik macht gaga. Der eine will Flugzeuge abschießen, die andere will Ehen auf 7 Jahre befristen. Klar, Frau Pauli, das ist natürlich der sicherste Weg, sich nach Stoiber-Bashing und Latex-Shooting direkt in der Herzen der Parteibasis zu katapultieren. Um ihre Kandidatur für den CSU-Vorsitz noch einen Hauch chancenloser zu gestalten, macht sie jetzt glatt den ernst gemeinten Vorschlag, dass eine Ehe nach 7 Jahren künftig automatisch auslaufen sollte, wenn nicht beide Partner einer Verlängerung zustimmen. Also „bis der Tod uns scheidet, oder einer die Lust verliert“.

Das würde eine Menge Scheidungskosten sparen, sagt sie, die alte Latexromantikerin. Dann muss der Pfarrer wohl künftig nach dem „Ja“ noch nachfragen: „Geschnitten, oder am Stück?“. Oder man nimmt probeweise mal nur eine Viertelehe, also 1,75 Jahre mit der Option, bei Gefallen unbefristet zuzubuchen. Oder wie wäre es mit einem Abo, bei dem man nach 7 Jahren automatisch einen neuen Partner bekommt?

Lustige Ideen, vielleicht sogar nah an der Lebenswirklichkeit. Das ausgerechnet der CSU vorzuschlagen, zeugt allerdings von haarsträubender politischer Realitätsferne. Das ist Kasperltheater, auch wenn es als rothaarige Motorradfahrerin daherkommt. Oder mal wieder gnadenlose Schlagzeilengeilheit, vergleiche Handschuhe. Gabriele Pauli ist wohl die Eva Herman der CSU – je länger sie redet, desto mehr schadet sie sich.

Read Full Post »