Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 26. August 2007

__________

Die Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit will doch nur helfen. Und deshalb lässt sie Hartz-IV-Empfänger in der Arbeitsagentur Fragebögen ausfüllen, um „passgenauere Instrumente für den Förderbedarf“ zu entwickeln. Klingt super. Wenn man die Fragen aber liest, kommt es einem vor, als müsste es eigentlich heißen: „…um rauszufinden, was das für Deppen sind.“.

In einer Frage soll man angeben, ob man seinen Speiseplan gerne mit exotischen Gerichten aufpeppt. Und wenn man da „ja“ hinschreibt? Dann kriegt man wahrscheinlich den Tipp: „Weglassen! Spart Geld! Und du brauchst sogar weniger Toilettenpapier!“. Toll auch die Frage „Schauen sie gern Filme, in denen viel Gewalt vorkommt?“. Da würde ich doch glatt mal testweise angeben: „Ja, am liebsten diese Streifen, in denen einer mit dem Flakabwehrgeschütz loszieht zum Arbeitsamt“.

„Finden sie, dass das Leben in der DDR gar nicht so schlecht war?“ ist eine weitere dieser unglaublichen Fragen. Wer da zustimmt, bekommt wahrscheinlich die passgenaue Förderantwort: „Dann geh doch wieder rüber!“. Weiter im Fragebogen: „Glauben sie, dass Kristalle oder Tarot Arbeitslosen helfen können, die richtigen Entscheidungen zu treffen?“. Dahinter steckt doch sicher die Befürchtung, Hartz-IV-Empfänger kommen bloß mit dem Geld nicht aus, weil sie immer diese blöden Hotlines anrufen. Ist das der alte Gedanke „Wer keinen Job kriegt, lebt verkehrt“?. Der Selber-schuld-Vorwurf verpackt in Lebenshilfe?

Ob Migration oder Arbeitslosigkeit, wenn Behörden Fragebögen rausbringen, verraten sie mit ihren Fragen immer mehr, als es die Antworten je könnten. Sie verraten ihre Hilflosigkeit und Alltagsferne. Ich bitte alle Betroffenen um möglichst kreative Antworten, macht sie fertig, verwirrt sie, stürzt sie in eine Sinnkrise. Zum Beispiel, indem Ihr auf die Frage „Fänden sie es schön, wenn eine Liebe ein ganzes Leben hält?“ einfach antwortet: „Ich möchte sie gerne kennenlernen, ich mag es, wie sie sich für Menschen interessieren! Und sie haben schöne Augen!“.

Advertisements

Read Full Post »