Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 20. August 2007

__________

„Mist“, dachte die Kanzlerin, „jetzt sitzen wir da!“. Das große Halbjahrestreffen der Regierung auf Schloss Meseburg war eine der Ideen, die sie schon wieder bereute. Am ovalen 8-Meter-Tisch unter dem feudalen Kronleuchter hatte man fürstlich gespeist, der Espresso war gereicht und jetzt machte sich großes Schweigen breit. „Das ist ja peinlicher als neulich in Bayreuth, wo ich mit diesem blöden Handgelenktäschchen rumgelaufen bin“, dachte die leger und zeitgemäß frisierte Regierungschefin und schielte quer über die Tafel. „Mit dem Siggi in Grönland, das war nett, jede Menge Eis und diese kuscheligen roten Jacken“. Steinbrück räusperte sich trocken, Münte unterdrückte ein Gähnen.

Ursula von der Leyen versuchte, zum gemütlichen Teil des Abends überzugehen, indem sie sich von einem Bediensteten die Reitstiefel abstreifen ließ. Ulla Schmidt zog gelangweilt Luft durch die Nebenhöhlen. Laut hörte man das monotone Ticken der hochgradig antiken Standuhr. „Über was sollen wir auch reden, ohne dass es Streit gibt?“, dachte Merkel. „Bahnreform? HartzIV-Erhöhung? Erbschaftssteuer? Online-Durchsuchung? Vergiss es!“, wog sie harmoniebedürftig ab und schwieg, wie der Rest der Runde, nur unterbrochen durch das schmatzende Geräusch, das entstand, als Michael Glos versuchte, seine Espressotasse sauber zu schlecken.

Drückend lag angespannte Stille über dem Kabinett, als ausgerechnet Seehofer die Stimmung herumriss. indem er sagte: „Tja, und dabei könnte ich grade jetzt auch wunderbar daheim bei meiner Familie sein.“ Brüller. Alle lachten herzhaft und gingen dann früh ins Bett.

Advertisements

Read Full Post »