Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 30. Juli 2007

__________

Sind die Molkereien die neuen Ölscheichs? Bis in die Berliner Politik hinein ist man empört über die angekündigte Preiserhöhung für Milchprodukte. Dass die Milch teurer wird, ist prinzipiell begrüßenswert, endlich können Bauern mit Kühen wieder Geld verdienen und müssen nicht mehr davon leben, dass sie sich in billigen Fernsehshows verkuppeln lassen.

Jetzt gibt es keine absurd hochsubventionierten Milchseen und Butterberge mehr, das Angebot hat sich der Nachfrage genähert, auch global. Zwei seltsame Begründungen hab ich heute gelesen: die Asiaten kaufen uns unsere Milch weg! Nach dem Benzin und dem Metall jetzt auch noch unsere schöne Milch. Wahrscheinlich planen die Chinesen olympisches Milch-Doping im kommenden Jahr. Zweite Begründung: Die Biotreibstoffe! Weil Bauern jetzt immer mehr für den Tank produzieren statt für die Kanne. Wir müssen uns also entscheiden, ob wir Kernkraft oder billige Milch wollen. Der Chinese würde wahrscheinlich sagen: Beides!

Man munkelt, dass die Molkereien von den Ölscheichs gelernt haben und kleine Preiserhöhungen beim Rohstoff zu nutzen, um beim Endverbraucher dreifach zuzuschlagen. Wenn das so ist, wird die Milch wahrscheinlich künftig auch immer kurz vor den Schulferien teurer, bevor die Kids die Eisdielen stürmen? Wir werden uns an den Gedanken gewöhnen müssen, Milch zu sparen. Die Milchschnitte teilen. Bewusst zum 3-Liter-Eis greifen. Scheibletten auch mal mehrfach verwenden. Auf Hybrid-Verzehr ausweichen, halb Quark halb Schlämmkreide. Oder einfach innerstädtisch öfter mal den Käse stehen lassen. Das Milkyway ersatzweise in Saft schwimmen lassen. Am Strand auf Sonnenmilch verzichten. Es gibt so viel, was man tun kann!

Read Full Post »