Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 7. Juli 2007

__________

Drei Beobachtungen die fast nichts miteinander zu tun haben:

In Islamabad erpresst eine durchgeknallte Koranschule die Regierung. Die Forderung lautet, dass in Pakistan endlich fundamentalstes Gottesrecht zu gelten habe. Ansonsten wollen die örtliche Islamisten die Herzen der Eltern erobern, indem sie ein paar hundert Schüler zu Märtyrern machen. Die freuen sich angeblich schon drauf, können es aber nicht so richtig zeigen. Gestern in der Tagesschau war ein verzweifelter Vater zu sehen, der in Richtung der Gotteskrieger rief: „Wir kämpfen gerne mit euch gegen Ungläubige, aber das hier, das geht doch gegen die eigenen Leute!“. Vielleicht ist es gut, dass er mal sieht, was für Menschen er seine Kinder zum Verblenden Erziehen anvertraut hat. Aufgeklärter Islam, das ist der, der anfängt, seine Kinder aus Märtyerer-Plänen zu retten.

Zweite Beobachtung: Der Papst will den Hardlinern in seiner Kirche probeweise wieder erlauben, den Gottesdienst in Latein und mit dem Rücken zur Gemeinde abzuhalten. Nur weiter so. Bald werden sich die ersten in irgend einem Kloster verschanzen, um mit Gewalt die Wiedereinführung der heiligen Inquisition zu fordern.

Dritte Beobachtung: Gestern lief im Fernsehen eine etwas schnarchige Talkshow zum Thema Glück. Der bei aller präsenilen Onkelhaftigkeit noch hinreichend sympathische Moderator Wieland Backes hatte unter anderem einen Philosophen, einen Mann ohne Arme und eine Frau mit viel Bein zu Gast. Ergebnis: Eigentlich zählt im Leben nicht das Glück, sondern der Sinn. Das Schöne daran war, dass 8 erwachsene Menschen 90 Minuten über Sinn und Glück diskutieren konnten, ohne dass es um Gott und Kirche gegangen wäre. Erfrischend. Gerade auch in diesen Zeiten.

Read Full Post »