Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 27. Juni 2007

__________

Über Satire und Karikaturen sollte man mit jedem herzhaft streiten, ob mit Mullahs, Polen oder der Bildzeitung – alle in einen Sack und immer feste drauf. Eigentlich sind ja diese regierenden Zwillingsbrüder schon Satire genug, das doppelte demokratische Lottchen, das sich nicht mal im Scherz von der TAZ „Kartoffel“ nennen lassen will. Ihre Forderung „Ohne Weltkrieg wären wir eigentlich 66 Millionen, das muss angerechnet werden“ schreit nach weltweiter Begeisterung in Form einer johlenden La-Ola-Welle und Antworten wie „Ja, und wir Deutschen wären 100 Millionen!“ oder „Ja, und Bruno Ganz hätte nie den Führer spielen müssen!“.

Dass das polnische Wochenmagazin „Wprost“ jetzt eine Fotomontage mit der barbusigen, Kasczinski-säugenden Merkel auf dem Tit(t)el hatte, finden viele geschmacklos. Eigentlich aber ist es lustig. Geschmacklos wäre es vielleicht, wenn die Kasczinksikinskis es sich auf die Stirn tätowieren lassen würden. Machen sie aber nicht, weil: So wirklich gut kommen sie auf dem Bild ja auch nicht weg, sie wirken so selbstständig wie zwei vergreiste Frühchen.

Also: Das ist Satire! Trotzdem simuliert die Bildzeitung Empörung über die „böse Nacktattacke“. Schön auch, dass sie an der selben Stelle einen Artikel verlinkt mit der Überschrift „Angela Merkel: Bild enthüllt ihre Gipfelstrategie“. So könnte „Wprost“ ihr Cover auch beschreiben. Halten wir mal fest: Das Foto schmeichelt der Kanzlerin! Sie lächelt, die Frisur sitzt und man hat ihr Brüste gegeben die sehr ansehnlich sind. Die zu stillenden (quasi still zu machenden) Brüder haben Doppelkinne und sehen aus, als hätten sie mühevoll die Möpse durchgezählt um endlich auf die Summe „2“ zu kommen, sie sie stolz als Antwort präsentieren. Wer kommt also besser weg?

Read Full Post »