Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 17. Juni 2007

__________

Es ist geschafft! Jetzt kommt das erste Handy auf den Markt, mit dem man nicht mehr telefonieren kann. Nur noch simsen, surfen sowie mp3 und Video spielen. Endlich Schluss mit dem Geplauder und Getratsche und Gerede, dem ganzen „Ich bin grade im Supermarkt“ und „Du, es ist grade gaaanz schlecht!“. Nur noch Tippen! Das ist die Traumhochzeit von Kommunikation und Autismus, jetzt auch für unterwegs.

Ein richtungsweisender Trend: Ich freue mich schon auf die ersten Kaffeeröster, bei denen man nur noch Elektrogeräte bekommt. Und Elektromärkte, in denen es nur noch Kaffe gibt. Tankstellen ohne Benzin, aber mit noch mehr Snacks! Friseursalons ohne Haareschneiden, nur noch Dufttherapie und Nackenmassagen! Cafés ohne Kaffee, nur noch mit WLAN-Hotspot! Kinos ohne Filme, aber mit Nachos! Autos ohne Räder, aber mit 1000 Watt Soundsystem!

So wird es kommen, ohne Alternative, das ist der Weg in die Diktatur des Uneigentlichen. Wo man dich dann direkt in eine Zwangsjacke steckt, wenn du zum Bäcker gehst und fragst: „Haben sie auch Brot?“.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Privates Intermezzo III

__________

Zum Thema Filme hat mich von Phrixus ein schönes Stöckchen erreicht, das ich hier gerne beantworte.

Ein Film, den du schon mehr als zehnmal gesehen hast: Hm, keiner, 3-4 mal langt, dann trage ich ihn im Herzen und guck lieber was neues… „Funny Bones“ hab ich bestimmt 3-4 mal gesehen. Ein Film, den du mehrfach im Kino gesehen hast: In Woody Allens „Schatten und Nebel“ bin ich damals dreimal gegangen, weil ich die Mischung aus expressionistischer Stummfilmoptik, Kafka, Zirkus und typischen Allen-Gags so zum Staunen und Lachen fand. Ein Schauspieler, wegen dem du eher geneigt wärst, einen Film zu sehen: Früher mal Nicolas Cage, mittlerweile trau ich ihm nicht mehr so ganz, ich glaub, der wählt seine Drehbücher per Dartswurf aus. Aber: Johnny Depp immer! Neuerdings auch Clive Owen und Christian Bale – spannend. Und Emmanuelle Béart natürlich… Ein Schauspieler, wegen dem du weniger geneigt wärst, einen Film zu sehen: Til Schweiger – Ich finde, ein Schauspieler sollte sprechen können.

Filmmusical, dessen Songtexte du komplett auswendig kannst: Am ehesten „Die Rocky Horror Picture Show“, da kann ich ca. 20%. Ein Film, bei dem du mitgesungen hast: Gepfiffen, am Ende vom „Leben des Brian“ natürlich, Ehrensache. Ein Film, den jeder gesehen haben sollte: „Sunset Boulevard“, ganz großes Damen-Tennis! Ein Film, den du besitzt: Viele. Zuletzt gekauft hab ich wohl „Die Verschwörung im Berlin Express“. Schön schräg und schon wieder schwarzweiß.

Ein Schauspieler, der seine Karriere nicht beim Film startete und der dich mit seinen schauspielerischen Leistungen positiv überrascht hat: Als alter Bowie-Fan hab ich neulich nach 15 Jahren „The Linguini Incident“ nachgearbeitet und war echt begeistert vom coolen schrägen Charme, den er da fast dauerpräsent verströmt. Ach und Jenny Elvers fand ich in „Knallhart“ auch ganz erstaunlich gut eingesetzt. Schon mal einen Film in einem Drive-In gesehen? Nö. Hab keins greifbar. Schon mal im Kino geknutscht? Nur während der Werbung, dann volle Konzentration auf die Leinwand! Ein Film, den du immer schon sehen wolltest, bisher aber nicht dazu gekommen bist? Citizen Kane!

Hast du jemals das Kino verlassen, weil der Film so schlecht war? Nö, das wird ausgesessen, ich will ja wenigstens später umfassend drüber lästern können. Ein Film, der dich zum Weinen gebracht hat? Viele. Einerseits so was wie „Dancer in the dark“ – wer da nicht heult, sollte dringend zum Arzt. Andererseits selbst bei so Scheiß wie „Space Cowboys“, wenn Tommy Lee Jones alleine im Mondstaub zurückbleibt. Und natürlich bei Ed Woods „Plan 9 from outer space“, da hab ich heulend in die Rückenlehne vor mir gebissen – weil ich Tränen gelacht hab. Popcorn? Ja. Salzig.

Wie oft gehst du ins Kino? Mittlerweile ungefähr einmal im Jahr. Meine dvd-Sammlung und der große Fernseher sind schuld am Kinosterben. Welchen Film hast du zuletzt im Kino gesehen? „Batman begins“, ich war einfach zu neugierig und wurde reich belohnt. Dein Lieblingsgenre? Alles mit erwachsenen Hauptdarstellern.

Dein erster Film, den du im Kino gesehen hast? Dschungelbuch, schubidu! Welchen Film hättest du lieber niemals gesehen? Matrix zwei und drei. Die haben mir den ersten Teil noch nachträglich versaut. Der merkwürdigste Film, den du mochtest? „Lost Highway“, fand ich irgendwie noch seltsamer als „Mulholland Drive“- aber ich liebe Lynch. Der beängstigendste Film, den du je gesehen hast? Verschiedene. „The Cell“, „Dogville“, „Seven“, „Borat“ aber auch der „Herr Wichmann von der CDU“. Der lustigste Film, den du je gesehen hast? „Ein Schuss im Dunkeln“, der besten Clouseau überhaupt

Wer will, darf das Stöckchen aufnehmen. Falls sie es nicht schon hatten, würd ich es gerne lesen von romanmoeller oder Hochhaushex.

Read Full Post »