Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 10. Juni 2007

__________

Wer redet denn da so despektierlich über die Kanzlerin? „Sie war etwas hinterhältig, aber besser als alle anderen um sie herum… ein bisschen teuflisch und hintertrieben“ Ach so, es geht gar nicht um die Königin der Uckermark, sondern um die der Herzen. Die Sätze stammen von einer Lady-Di-Biographin, die desweiteren festgestellt hat: „Ihre emotionale Intelligenz war so groß wie der Buckingham Palace. Ihre Bildung war im Vergleich dazu allenfalls eine Briefmarke“. Das wirkt bei Angie eher umgekehrt.

Die Frau kriegt sie alle klein, von Stoiber über Koch bis Öttinger und neuerdings sogar Bono. Bob Geldof hat berichtet, Bono sei im Gespräch mit ihr depressiv geworden. Wen wundert es. Zuckersüß hat sie am Tag darauf geantwortet: „Ich glaube nicht, dass er so deprimiert war, dass er gestern kein Konzert mehr geben konnte.“ Sie hört halt doch lieber Wagner als U2. Gegenseitig in ihre Fanclubs eintreten werden Bono und Angie wohl nicht.

Für Bob Geldof war der Gipfel eine Farce, weil es keine konkrete Aufstockung der Entwicklungshilfe gegeben habe. Und die Kanzlerin hat erklärt, sie hätte da eh nix zusagen können, denn entscheiden müssten so was ja die Parlamente. Tja Bono, in dieser Frau steckt soviel Pragmatismus, das hältst du im Kopf nicht aus. Bono wird in den nächsten Tagen sehr viele sehr traurige Lieder schreiben müssen. Die Nachbarn werden ihn jammernd im Falsett knödeln hören, es wird für alle Beteiligten keine leichte Zeit: „And you made your promise like a candle in the wind…“

Read Full Post »