Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 23. April 2007

__________

Der Deutschland-Krimi geht in eine neue Phase. Eine illustre Runde aus RAF-Märchenonkeln, Informanten, Opfer-Kindern und Verfassungsschützen diskutiert darüber, wer denn nun am Gründonnerstag 1977 Schützenkönig war. Und man langt sich an den Kopf, warum da soviel unaufgeklärt ist. Weil das ein Markenzeichen deutscher Geschichte ist, das Irrationale, die Hysterie? Weil sich da ein Staat und ein Widerstand gefunden hatten, um blutige Hass-Festspiele zu veranstalten, die bis heute keiner entwirren kann?

Kaum ist die Filbinger-Diskussion durch, gleitet die deutsche Nabelschau nahtlos ins nächste unbewältigte und unverstandene Kapitel. Deutschland wird einfach nicht mit sich fertig. Und während wir noch mit rückwärtsgewandter Wundversorgung beschäftigt sind, erreichen uns Zahlen, die eigentlich viel mehr weh tun müssten. Weil sie zeigen, wer die Unschuldigen sind, die es heute erwischt: 1,9 Millionen Kinder leben jetzt von Hartz-IV. Und grade in den wirtschaftlich stärksten Bundesländern wie Bayern und Baden-Württemberg hat die Kinderarmut den größten Zuwachs. So macht ein Staat sich neue Feinde.

Werbeanzeigen

Read Full Post »