Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 21. April 2007

Fröhlich denkt faltenlos

__________

Susanne Fröhlich hat mal wieder ein Buch geschrieben. Es geht um Falten. Und wie man sie weg machen lassen kann. Wenn man in diesem Text-Auszug nur ganz wenige Wörter verändert, geht es plötzlich um wesentlich grundsätzlichere Probleme.

„Heute: Mein Kampf gegen die Dummheit – die lustige Hirnzellen-Beichte! […] Der Arzt ist der Bruder einer meiner Freundinnen. Macht ihn mir sofort sympathisch. Insgeheim hatte ich die Hoffnung, er würde zu mir sagen: ´Warum wollen sie denn Hirnzellen, da ist doch gar nichts zu tun bei ihnen!´ Aber nichts da. Kein Widerspruch. Er scheint den Bedarf zu sehen. Betäubung gibt´s keine. Er kühlt die Stelle und zieht die Spritze auf. Jetzt bin ich doch etwas angespannt. […] Wirklich weh tut die Spritze nicht. Ungefähr wie ein kleiner Mückenstich. […] Danach gibt es Eisbeutel, um möglichen Blutergüssen an den Injektionsstellen vorzubeugen. Und jede Menge Verhaltensregeln. Keine Sauna, keine Sonne, kein Solarium direkt nach der Behandlung. Auch schwere, körperliche Arbeit und Sport sollte man auf die nächsten Tage verschieben. Verzicht auf Sport und schwere körperliche Arbeit – eine für mich sehr erträgliche Maßnahme. […] Ich merke nichts. Keine Lähmung, keine Schmerzen. Alles wie immer. Beim Shopping stiere ich in jede Schaufensterscheibe. Warte auf die Verwandlung. Es passiert nichts. Ich gucke und gucke, aber mein Gesicht sieht aus wie immer. […] Am sechsten Tag kann ich die Stirn nicht mehr runzeln. […] Dafür sieht es mit meiner Dummheit besser aus. Sie ist nicht verschwunden, aber auch nicht mehr so tief. […] Wer merkt es? Niemand. Weder mein Mann noch meine Mutter noch meine Tochter. Niemand in meinem direkten Umfeld. Doch immerhin, zwei Kolleginnen beäugen mich gründlich.“

Read Full Post »