Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 14. April 2007

__________

Der Oettinger hat mal wieder eine wichtige Rede gehalten. Nein, das ist nicht der Doktor mit den Backmischungen, leider. Das ist dieser Stock-im-Arsch-Charismatiker mit der Aura eines pietistischen Gesangbuch-Austeilers. Und er ist der baden-württembergische Regierungschef. Aber das schließt sich ja nicht aus. Er hat in einer Trauerrede den bedeutenden Widerstandskämpfer Hans Filbinger gewürdigt. Bei dem ja erst später raus kam, dass er bei den Nazis Marinerichter gewesen ist. Und noch später kam dann die noch viel grauenhaftere Wahrheit ans Licht: dass er sogar Ministerpräsident in Baden-Württemberg gewesen ist.

Alles natürlich als aufrechter Demokrat. Das schließt sich ja nicht aus, meint der Oettinger. Filbinger war bis zuletzt der Meinung: „Was damals rechtens war, kann heute nicht Unrecht gewesen sein“. Das nenn ich positives Denken, damit ist der Mann 93 Jahre alt geworden, das funktioniert. Es sei denn, man ist Saddam Hussein. Günther Öttinger hat Großes geleistet, er hat herausgefunden, dass auch der Nazi immer ein bisschen sein eigener Gegner gewesen ist, das ist die Öttingersche Unschärferelation. Die ja auch besagt, dass man den Punkt, an dem jemand zurücktreten müsste, eigentlich nie genau bestimmen kann. Wenn man es nicht will.

Read Full Post »