Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 20. März 2007

Soldaten sind Hühner!

__________

Zur Zeit läuft der Prozess gegen ehemalige Bundeswehr-Ausbilder, die 2004 bei einer Art „Deutschland sucht den Superschleifer“ unter die letzten 18 gekommen waren. Zur Erinnerung: Damals hatte man nächtens Geiselnahme gespielt, einmal mit allem, bitte. Also auch mit Stromstößen. Schön sind jetzt die Aussagen vor Gericht. Denn: Ziel sei es gewesen, eine „interessante und abwechslungsreiche Ausbildung zu schaffen“. Von den Rekruten hätte man die Rückmeldung bekommen, es sei „richtig geil“ gewesen. Der Strom? Oder wenn der Schmerz nachlässt?

Ich denke, richtig interessant wird die Ausbildung wohl erst, wenn man auch mal an ein Minenfeld realistisch herangeht. Oder an eine Hinrichtung. „Ene, Mene, Muh, der Diktator bist du! Uuund bitte!“ Damit verbessert man auch noch mal das Feedback in Richtung „richtig endgeil“. Ganz im Sinne der Qualitätskontrolle. Sind natürlich alles Einzelfälle. Davon haben die massenweise.

Wer sich Sorgen macht um den Zustand des Fachpersonals, das wir zur Verteidigung der Freiheit in die Welt schicken, dem sei folgendes Zitat als weiterer Keim des Zweifels in den Hinterkopf gelegt. Ein Rekrut schildert die Vorbereitungen auf den Bosnien-Einsatz: „Wir mussten durch Gräben kriechen. Teilen der teilnehmenden Soldat ist auferlegt worden, wie Hunde zu bellen, andere mussten Laute von Hühnern nachahmen.“. Wahrscheinlich lachende Hühner.

Werbeanzeigen

Read Full Post »