Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Energie’ Category

Der WWF hat sich was ausgedacht. Und der WWF ist ein ehrenwerter Verein. Weil weltweit zu viele Bäume abgeholzt werden für zu viel Papier, auf dem zu viel ausgedruckt wird, macht der Verein jetzt ernst mit dem papierlosen Büro: Wer ein Dokument im neu entwickelten “.wwf”-Format abspeichert, stellt damit sicher, dass es nicht mehr ausdruckbar ist. Papier gespart, Planet gerettet, Kosmos lacht.

Ich frag mich nur, warum ich so viel blöder bin als der WWF. Weil: Ich kapier’s nicht. Wenn mir das wichtige Umwelt-Themenpapier, mit dem ich mich beschäftigen möchte, nur als “wwf” geschickt wird, dann sitz ich beim Lesen und Denken nicht mit Ausdruck und Textmarker auf dem Sofa, sondern mit dem Notebook. Das braucht Strom. Und da würde ich gerne den Planeten fragen: “Wie hättest du es denn lieber?”

Ich hoffe, das mit dem “.wwf”-Format ist nur eine PR-Eintagsfliege. Nicht, dass am Ende noch ein AKW-Betreiber verkündet: “Wir produzieren unseren Atomstrom nachhaltig, weil die Betriebsanleitung des Reaktors nur als wwf vorliegt!”

Read Full Post »

Die neuste Castingshow heißt DSDZ – Deutschland sucht das Zwischenlager. Das ist ein Ort, an den man Atommüll stellt, für den es kein Endlager gibt. Also quasi der Teppich, unter den man den Müll kehrt, den man nicht rausbringen will.

Und dieser Teppich liegt vielleicht bald vor meiner Haustür und hört auf den Namen Biblis. Die hessische Umweltministerin sagt, hier sei keine Lagerung möglich. Der hessische Möchtegernplayboy Ministerpräsident hingegen findet, Hessen könne nicht „bei uns nicht!“ sagen. Das passt ungefähr so harmonisch zusammen wie Cindy und Bert auf Ecstasy.

Ich bin dafür. Aber nur, wenn Bouffier dann bitte auch nach Biblis zieht und dort seinen per elektronischer Fußfessel nachweisbaren Lebensmittelpunkt hat. Immer her mit den Fässern und Castoren, dann schreib ich in meine Biografie, ich sei Deutschlands verstrahltester Kabarettist und hab endlich ein todsicheres Alleinstellungsmerkmal.

Read Full Post »

Übermüdet und hungrig schleppen sie Demonstranten von den Gleisen, weil die Regierung Fakten schafft, die keiner will. Der Chef der Gewerkschaft der Polizei nennt den Castor-Einsatz “ein Fanal politischer Irrfahrten” und das Aufkündigen des Atomkompromisses einen großen Fehler. Wenn das so weiter geht, klappen bald die Ersten das Visier hoch und tauchen in der Anti-AKW-Suppenküche auf.

Soll die Merkel doch selbst ihre Bürger von den Gleisen knibbeln. Das wär mal wahre Volksnähe: Die Kanzlerin schleppt ihre Bevölkerung stückweise vom Schotter. Und am nächsten Morgen hat sie Muskelkater und denkt noch mal neu.

Read Full Post »

Lieber Christian!

Du kannst das, Du schaffst das, Du bist guuuut! Go, go, go! Du bist der Wulff im Schafspelz, Du bist der Rocknroller im Bellevue! Wer, wenn nicht Du? Gut, da gäb es viele. Aber jetzt bist Du halt dran.

Was haben wir über Dich gelacht, den rundgelutschten Schwiegermüttertraum, der Kinderlachen mit in seinen Amtssitz bringen wollte. Und dann hast Du einfach gesagt, dass der Islam zu Deutschland dazugehört. Strike! Yesss! Das war echt schon mal ein ganz kleiner Anfang von Profil und Kante. Zumindest eine größere Microkante. Jedenfalls eine gute Handvoll Nanokanten.

Und jetzt bleib da dran! Sei wild! Komm auf die gute Seite der Macht und mach uns den Skywalker-Präsi! Jetzt das Gesetz zu Laufzeitverlängerung einfach so abzuzeichnen, wär ein zu großer Rückschritt für Dein Image. Mach das nicht kaputt! Lass die Schwarte krachen! Zeig der Merkel, wo der Hammer hängt! Wo eh alle denkenden Juristen überzeugt sind, dass diese Entscheidung am Bundesrat vorbei nicht geht.

Hol deine Lederjacke raus, fahr mit dem Moped rüber ins Kanzleramt und wirf ihr die Gesetzesbrocken vor die Füße. Ganz präsidial natürlich. Also nimm die gute Lederjacke oder lass Dich beim Styling von Joschka Fischer beraten. Wir glauben an dich! Du kannst das, Du schaffst das, Du bist guuu… naja jedenfalls: Du weißt, was zu tun ist!

Hau rein!

Dein Herr Honigbrot

Read Full Post »

Frage dich nicht, was der Staat für dich tun kann, sondern, was du für ihn rauchen kannst. Eigentlich sollte der Ökosteuer-Rabatt für stark energiefressende Unternehmen deutlich gekürzt werden. Das wird er jetzt nicht. Das fehlende Geld holt der Staat sich von den Rauchern, denen man dafür die Tabaksteuer erhöht.

Das heißt: Raucher rauchen für die Ökosteuer, die ihrerseits dazu dient, die Sozialversicherungs-Beiträge gering zu halten, wahrscheinlich damit die Raucher sich vom „mehr Netto vom Brutto“ auch genug Kippen leisten können. Raucher sind eigentlich die Schlüsselfiguren unserer Volkswirtschaft.

Erst hat man sie süchtig gemacht, dann auf die Straße verbannt und jetzt laufen sie im Hamsterrad aus Steuern und Nikotin, um hier das Perpetuum mobile in Gang zu halten. Die Hersteller von Nikotinpflastern sind der Staatsfeind Nummer eins. Und wir leben im Marlborough Country. Hier sollten überall Denkmäler stehen für „den unbekannten Raucher“, der sein Leben gegeben hat im Kampf für den Boom.

Read Full Post »

Eine Regierung, die ernsthaft darüber nachdenkt, Atommüll-Endlager zu privatisieren, sollte sich selbst gleich mit zum Verkauf anbieten. Preisschild drauf und fertig.

Wenn Politiker sich derartig überflüssig machen, dann dürfen sie sich nicht über politikverdrossene Bürger beschweren. „Ich bin Politiker – kauft mich hier raus!“, heißt die Show, die da läuft. Dann setzt doch einfach die Deutsche Bank, die RWE und ein paar Pharmahersteller in den Bundestag und eine lustige Aufblaspuppe in´s Kanzleramt.

Wenn irgendwas direkt zur Regierungsverantwortung gehört, dann doch wohl der Umgang mit Atommüll, der die tausendfache Halbwertszeit einer Koalition hat. Vielleicht sollte man die Endlager versteigern, wie einst die UMTS-Rechte? Da müsste es doch weltweit massenweise Interessenten geben, die sich freuen, ihre Leichen aus dem heimischen Keller in deutsche Salzbergwerke umzubetten. Wie viel Geld muss man Politikern eigentlich bieten, damit sie endlich einfach wieder ihren Job machen: unser Gemeinwesen verantwortlich zu organisieren?

Read Full Post »

Der Auftakt der heutigen Anti-AKW-Demo durfte laut Behörde und Gericht nicht direkt vor dem Bundestag stattfinden, unter anderem, um den Rasen zu schonen. Das ist wahrlich grün gedacht. Vermutlich darf auch Biblis nicht vom Netz gehen, weil irgendein Kranich auf dem Kühlturm nisten könnte. Oder wegen diesen possierlichen kleinen Plutoniums, die ja akut vom Aussterben bedroht sind.

Dass Gastronomiebetriebe künftig hinsichtlich ihrer hygienischen Verhältnisse gekennzeichnet werden sollen, find ich klasse. Noch hat man sich nicht auf die entsprechenden Symbole geeinigt. Ich wär für die “Daumen hoch!”-Plakette, das Brechdurchfall-Zeichen oder den Totenkopf mit einem Kreuz aus Messer und Gabel.

Regierungen sollte man ebenfalls kennzeichnen, was ihr Verhältnis zur Demokratiehygiene angeht. Zum Beispiel mit einer gelb-verstrahlten Schleimspur auf grünem Grund.

Read Full Post »

“Wir müssen leider draußen bleiben” – hieß es für den CDU-Umweltminister, als seine Chefin den Atomkompromist mit den Brennstabfuzzies ausgemauschelt hat. Eine Farce.

Es sei ja auch “nicht um Sicherheitsfragen, sondern um die Abschöpfung der Gewinne durch Laufzeitverlängerungen gegangen”, sagt er. Das heißt: Wenn es um Geld geht, spielt Sicherheit für die Kanzlerin eine eher atomare Rolle. Schon faszinierend, wie Röttgen zurzeit durch bedeutungsvolles Nichtssagen die umweltpolitischen weißen Flecken auf der konservativen Landkarte markiert.

Bestimmt hat die Merkel im Kanzleramt für ihn eine Spielecke eingerichtet, um ihn zu beschäftigen, während die Erwachsenen in die diversen Lobbyärsche einsteigen. Da darf er dann grüne Mantras ausmalen, das Bilderbuch “Unsere Erde” betatschen und mit Playmobilmännchen einen Castortransport nachspielen. Und dann holt Mutti ihn ab und bringt ihn ins Bett.

Read Full Post »

Die Atomkanzlerin hat den Energiekonzernen vertraglich zugesichert, dass sie nicht allzu viel Geld in Sicherheitsmaßnahmen investieren müssen. Und für den Fall, dass Schwarzgelb abgewählt wird, ist geregelt, dass eine Nachfolgeregierung wenig Möglichkeiten hat, die “Atomsteuer” zu erhöhen oder zu verlängern. Da brauchst du gar nicht mehr wählen zu gehen, Mutti hat ihr Kernkrafttestament gemacht, das ist die Vertrag gewordene Demokratieverachtung.

Kein Wunder, dass diese Vereinbarungen vorerst nicht veröffentlicht werden. Wer weiß, was da noch so alles drin steht. Vielleicht, dass, wenn die Grünen regieren sollten, ihre Parteizentrale zum atomaren Endlager ausgebaut werden muss. Oder: Der Strompreis wird direkt an die Beliebtheitswerte von Frank Walter Steinmeier gekoppelt. Oder: Der Ausbau erneuerbarer Energien muss einhergehen mit dem Ausbau erneuerbarer Kanzlerinnen. Oder: In der bundesdeutschen Demokratie ist die Staatsgewalt viergeteilt, und zwar in Eon, EnBW, RWE und Vattenfall.

Read Full Post »

Wer unnötig verlängerte Atomkraft als Förderprogramm für erneuerbare Energien verkauft, der säuft auch gegen Kopfschmerzen. Angela Merkels Schädel möchte ich nicht haben.

Ihr Energiekonzept nennt sie eine „Revolution in der Energieversorgung“. Revolutionär ist dabei tatsächlich die vollkommene politische Selbstaufgabe einer Regierung, die noch am Ende der Verhandlungsnacht telefonisch die vier großen Energiekonzerne den Beschluss abnicken lässt.

Mindestens 12 Jahre längere Laufzeiten, keine neuen, verbindlichen Sicherheitsauflagen und drei Viertel des Zusatzgewinns bleiben bei den Konzernen. Das „Energiekonzept“ setzt voll auf Kohle, nämlich auf einen von Kennern geschätzten Mehrgewinn von 100 Milliarden Euro. „Milliarde“ will ich spätestens ab heute nie wieder sagen, es muss heißen: hunderttausend Millionen!!!

Dass die Bundesregierung in diesem „Konzept“ nach dem großen Geldverschenken noch etliche Seiten über erneuerbare Energien und den Sanktnimmerleinstag am Ende der Atombrücke fabuliert, ist kaum anders als ein Alkoholiker, der schwört, seinen Lebensabend mit einem Sodamaxx Wassersprudler zu verbringen. Angela Merkel ist der größte Atombusen, der je Deutschland regiert hat.

Read Full Post »

Older Posts »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.