Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 1. September 2010

Karls Resterampe

Die DKP kümmert sich um den Nachwuchs. In Essen hat sie Schultüten an Erstklässler verteilt. Darin waren Kugelschreiber, mit denen man ein Pin-up-Girl an die Wand projizieren kann. Wahrscheinlich als Kapitalismuskritik. Eine Mischung aus Frühaufklärung und dem Anprangern kommerzialisierter Sexualität.

Das passiert halt, wenn man sich Werbeartikel beim Discounter bestellt und sie ungeprüft eintütet… Buttons haben sie auch an die Kinder verteilt. Restposten aus der realsozialistischen Konkursmasse. Mit der Aufschrift „Kinderferien in der DDR. Komm mit!“ Klingt nach Zeitreise. Nackte Frauen und untergegangene Länder, Porno und Atlantis.

Na, da werden sie aber in 12 Jahren an der Urne stehen, die Jungwähler, und ihr Kreuz bei der Titten-und-Zeitmaschinen-Partei machen.

Read Full Post »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.