Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 18. Juli 2010

Die aktuellste Ausprägung des Konservativen ist bei der Union zurzeit der Rücktritt. Zurück zum dem, wie es früher war, vor dem Amt, der Verantwortung. Zurück ins Paradies der präpolitischen Unschuld. Der Sündenfall hat sie nachhaltig müde gemacht und verdrossen. Jetzt sinken sie schwach zurück in die unterspannte Bedeutungslosigkeit, das Präsidentennirwana: Köhler, Koch, Beust.

Die Muttikratie macht ihnen keinen Spaß mehr. Die erste Reihe leidet an einem Burn-out-Syndrom, einem bleiernen Tiefdruckgebiet namens Angela. Das Maul wird da nur noch zum Gähnen aufgerissen, fast hat man das Gefühl, es werde eine Art “Dörnröschen” gegeben: Dem Koch schläft beim Austeilen die Hand ein und der Köhler ist mitten in seiner eigenen Rede eingeschlafen.

Erfahrungsgemäß kann es jetzt an die hundert Jahren dauern, bis ein Prinz den Weg durchs Dickicht findet. Dann wird er zum erlösenden Kusse anheben, kurz zögern und schließlich vom Amt des Prinzen zurücktreten.

Read Full Post »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.