Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 14. Juli 2010

Du kriegst die Tür nicht zu!

Wie Stammleser diese Blogs wissen, hat ja die Waschanlage mein Auto gefressen und muss es jetzt auf ihre Kosten ausbeulen lassen. Deshalb fahre ich seit heute einen Leihwagen. Das ist so ein modernes Auto, dass es keinen Schlüssel mehr hat. Für mich eine völlig neue Erfahrung. Etwas unheimlich. Wie eine Kaffeemaschine ohne Wasser oder ein Toaster ohne Öffnung.

Ich hab eine Key-Karte in der Hosentasche, nähere mich wie der Night Rider der Wunderkarre und schon entriegeln sich devot die Türen, fast meint man, sie “Öffne mich, oh Herr!” seufzen zu hören. Wenn ich vom Auto weggehe, macht es “bipp” und alles ist wieder zu. Was soll ich sagen, ich bin heute vor Begeisterung eine Stunde um den Wagen herumgestrolcht.

Was sich für dahingehend Ungeübte wie mich aber völlig gaga anfühlt, ist das Starten ohne Zündschloss. Man muss nur die Kupplung treten und auf eine Taste mit der Aufschrift “Start/Stopp” drücken. Man kommt sich vor, als würde man einen Fahrstuhl rufen oder am Automaten Kippen ziehen.

Schlösser hat der Wagen keine. Ich frage mich, was passiert, wenn die Batterie der Keycard alle ist. Wahrscheinlich muss ich dann eine Renault-Hotline anrufen und meinen Wagen per Internet hacken lassen. Ach ja: Die Scheinwerfer schalten sich auch automatisch ein, wenn das Auto findet, es sei zu dunkel, oder es käme nicht gut zur Geltung.

Kurz: Es gibt jede Menge elektronischen Schnick und Schnack, das reinste Bordcomputer-Bling-Bling. Ein Flipper auf Rädern. Dafür verbraucht dieser etwas größere Kleinwagen aber auch 8 Liter. Wer das prima findet, möge für immer vor verschlossenen Türen stehen.

Read Full Post »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.