Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 23. Mai 2010

Die sogenannten Sondierungsgespräche nach der NRW-Wahl sind geplatzt. Weil die SPD entweder eine ausgewachsene Sozialismusphobie hat, oder in erster Linie daran arbeitet, die Politikfähigkeit der Linken zu dementieren. In den Gesprächen ist es angeblich die ersten zweieinhalb Stunden nur um die DDR gegangen. Im Jahr 2010. In Nordrhein-Westfahlen.

Vermutlich sollten dabei die Verteter der Linken sich “Die DDR war ein Unrechtsstaat” auf die Stirn tätowieren lassen, im Kreis laufen und sich dabei mit einem Honecker-Bild den Kopf blutig schlagen sowie kolletkiv auf eine Hammer-Zirkel-und-Ehrenkranz-Fahne urinieren.

Jedenfalls behautet der Linke-Landeschef Zimmermann, er hätte schon nach einer Stunde sagen sollen: “Ihr tickt doch nicht ganz richtig”. DDR-Exorzismus ist ja genau das, was NRW im Moment am meisten gefehlt hat.

Read Full Post »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.