Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 6. Dezember 2009

Weil die Leute so allmählich den Spaß an der Schweinegrippenhysterie verlieren, liest man zur Zeit überall, dass die Gefahr keineswegs gebannt ist. “Schweinegrippe: Zweite Welle droht”, lautet eine Überschrift in der Süddeutschen. Im Artikel wird dann eine Gesundheits-Staatssekretärin zitiert, die feststellt: “Wir schließen nicht aus, dass es eine zweite Welle gibt”.

Na das klingt aber gefährlich. Ich würde auch nicht ausschließen, dass Deutschland der nächste Fußballweltmeister wird, oder Johannes Heesters (Glückwunsch nachträglich!) 130. Man kann nicht mal ausschließen, dass der Mond aus Käse ist, solange man da nicht wirklich tief gebohrt hat.

In der Berichterstattung über die Folgen des Kundus-Bombardements heißt es derzeit immer, dass der verantwortliche Oberst Klein unter der Diskussion leide. Der Vorsitzende des Bundeswehrverbands sagt: “Es wird nicht verstanden, wie es Oberst Klein gehen muss. Das kann sich doch jeder ausmalen, dass er grade einen besonderen Leidensweg durchläuft – insbesondere was die Familie angeht”.

Stopp, Herr Vorsitzender. Er hat über hundert Opfer auf dem Gewissen. Die haben auch Familien. Der Angriff war seine Entscheidung, er ist Soldat, Soldaten sind Totmacher. Das ist seine Verantwortung, die nimmt ihm keiner ab. Auch nicht in der Vorweihnachtszeit. Er hätte ja auch Schalterbeamter werden können. Oder Zivi. “Leidensweg” klingt da eindeutig eine Spur zu sehr nach Passionsfestspielen. Was man sagen kann ist: Augen auf bei der Berufswahl.

Read Full Post »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.