Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 20. November 2009

Einen Gebrauchtwagen würde ich Josef Ackermann nicht abkaufen wollen. Eher schon ihn meinen Gebrauchtwagen verkaufen lassen, gerade wenn ich weiß, dass die Karosserie verzogen ist, der Gilb in der Klimaanlage sauniert und der Zahnriemen vermutlich morgen nicht mehr kraftvoll zubeißen können wird.

Da holt der Acki das Bestmögliche raus, die Mühle vertickt er so, dass ich durch eine geschickte Mischung von staatlichen Rettungsschirmen, Steuervorteilen und Fahrzeugbrief-Derivaten am Ende vom Erlös einen nagelneuen 3er-BMW in der Garage stehen hab und in der Karibik am Strand sitze. Das heißt: Der Mann ist für mich eine Sammlung von 1000 legalen Finanztricks auf zwei Beinen. Die Victory-Zeichen gewordene Rendite-Sau.

Und was macht der dieser Tage? Er denkt über die nächste Krise nach. Die Krise nach der Krise, die uns das kommende Jahr verhagelt, wenn vor lauter Schuldenbremsen und Haushaltssperren der Staat uns so in die Schraubzwinge klemmen wird, dass die Kerne quietschen.

“Wie gehen wir am besten mit der nächsten Krise um?”, fragt sich Ackermann. Er sieht sie also direkt kommen. Die Krise ist systemimmanent, wahrscheinlich sogar systemrelevant, ohne Krise läuft nichts in der Finanzwelt. Das Licht am Ende des Tunnels ist also nur der beleuchtete Eingang in den nächsten.

Read Full Post »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.