Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 30. September 2008

Retro ist das neue Gaga

Jetzt gibt es USB-Sticks mit dem Aussehen und der Speicherkapazität der guten alten Musikkassette. Weil damals die selbstüberspielten Mix-Tapes so schön handgemacht und von Herzen zeitaufwändig waren, dass man einen Hauch davon ins digitale Zeitalter retten will. Dauert dann das Aufspielen der Musik auch 60 Minuten und sorgt ein komplizierter Algorithmus dafür, dass das Ganze nach ein paar Jahren zu leiern beginnt? Wahrscheinlich ist auch ein kleines verknittertes Stück Tonband eingebaut, das man von Zeit zu Zeit mit Hilfe der Spule und eines beiliegenden Bleistifts wieder auffädeln muss.

Wann kommt der USB-Stick in Form eines Grammophons? Oder in Form des Felsens, gegen den der Neandertaler an besonders langweilen Höhlenabenden vor Verzweiflung rhythmisch den Kopf geschlagen hat? Ich persönlich freue mich auch schon auf Retroartikel wie die Maus in Form einer tonnenschweren phönizischen Steinschleuder oder eine Festplatte in Form der Bibliothek von Alexandria.

Read Full Post »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.