Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 9. September 2008

Lustige Sitten am Augsburger Landgericht. Offensichtlich tippt man dort beim Verfassen von Anklageschriften statt der Bezeichnung “Angeklagter” lieber “Arschloch” und ändert das dann erst kurz vorm Abschicken per “Suchen&Ersetzen”. Jedenfalls bekam ein Angeklagter, der sich für die Einfuhr von 181 geschützten griechischen Landschildkröten (das Arschloch!) zu verantworten hat, ein offizielles Schreiben, in dem er Arschloch hieß. Versehentlich sei eine “vorläufige Version ausgedruckt und zugestellt worden”. Ach so, natürlich, klar. Ich kann mir gut vorstellen, dass das bei anderen Ämtern und Behörden auch so gehandhabt wird.

Eigentlich wollte mir das Finanzamt schreiben, dass ich Wichser mit der Einkommenssteuer hinterher bin. Die Rentenkasse wollte mir mitteilen, dass ich Motherfucker eine vorraussichtliche Rente von Du-glaubst-es-nicht-wie-wenig zu erwarten habe. Und das Einwohnermeldeamt wollte mich nur wissen lassen, dass ich Hosenscheißer meinen neuen Personalausweis endlich abholen kann. Das ist nur fair. Ich schreibe ihnen immer mit “Liebe Hackfressen und Sesselfurzer” und ersetze das erst im letzten Moment durch “Sehr geehrte Damen und Herren”. So. Jetzt isses raus.

Read Full Post »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.