Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 31. August 2008

Wieder was gelernt: Bei sogenannter “weißer Ware” handelt es sich nicht um Kokain, sondern um Haushaltsgeräte. Die durften dieses Jahr zum ersten Mal mit dabei sein bei der Funkausstellung in Berlin, die ganzen intelligenten Kühlschränke, vernetzten Kochplatten und MP3-tauglichen Mixer. Ich persönlich hatte gehofft, dass die Verschmelzung von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik schon etwas weiter ist und fordere deshalb von den Herstellern fürs nächste Jahr folgende Innovationen:

Ich hätte gerne eine Waschmaschine, die so flach ist, dass man sie als Bild an die Wand hängen kann, vielleicht ins Schlafzimmer, weil dieses bunte Wäschegewirbel so was herrlich Meditatives hat. Ich will eine hochauflösende Küchenreibe. Ein Dampfbügeleisen, das mehrsprachig und mit zuschaltbaren Untertiteln zischen kann. Und eine Nudelmaschine für den flotten Download von Breitbandnudeln.

Übrigens: Mein Küchenstab ist zwar schon 3 Jahre alt, aber dennoch richtungsweisend. Wenn man den beim Pürieren zu schnell aus dem Mixerbecher zieht, dann spuckt er das Pesto in alle Himmelsrichtungen einmal komplett durch die Küche, das hängt dann vorne, hinten und seitwärts. Das ist ein echter Dolby-Sorround-5.1-Küchenstab. Für schlappe 30 Euro.

Read Full Post »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.