Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 17. Dezember 2007

__________

Wochenlang haben wir uns gefragt, wie er diesmal das Ruder rumreißen will, der Roland Koch. Die Umfragewerte sehen nicht dicke aus. Gut, seine direkte Konkurrentin, Frau Ypsilanti, wird wohl auch nicht Landesmutter, denn sie ist dem Hessen unheimlich: Eine Frau! Und dann noch eine, die so ähnlich heißt wie dieses grün-blau-karierte Känguru, das uns immer billiges Plastikspielzeug angedreht hat, mit einem Heftchen, das immer teurer, aber dafür immer kleiner geworden ist, bis es schließlich ganz verschwunden war.

Wird der Koch wieder Unterschriften sammeln gegen doppelte Staatsbürger? Oder einfach direkt gegen Ausländer? Oder hat er der Kanzlerin zuliebe inzwischen soviel Kreide gefressen, dass er gar nicht mehr weiß, wie man einen ordentlichen Populismus zustande bringt? Nein! Jetzt hat er es wieder getan. Mit der radikalen Forderung, dass das Tragen der Burka, dieser Ganzkörperverschleierung, an hessischen Schulen künftig verboten sein sollte.

Selbst ausgewachsene Islamphobiker haben für diesen Vorschlag nur ein müdes Lächeln übrig. Keiner kennt Schülerinnen, die tatsächlich vollbetucht am Unterricht teilnehmen. Genau so gut hätte Koch auch das rituelle Schächten im Klassenzimmer verurteilen können. Oder ein Verbot von Ehrenmorden im Schulsport fordern. Roland, das muss besser werden, da ist der Wähler heute anspruchsvoller, mit einem so nachlässig dahin improvisierten Populismus gibt er sich nicht zufrieden.

Ich glaube ja, unter der Hand experimentiert der Ministerpräsident auch mit extrem modernen und subversiven Marketingstrategien. Oder bin ich der Einzige, der gemerkt hat, dass er vor wenigen Wochen einen 11-jährigen, offensichtlich geklonten Koch-Doppelgänger auf RTL als „Supertalent” lanciert hat, um sich dort schon mal mit “eternal flame” in die Herzen der Wähler zu singen?

Read Full Post »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.